Comeback von Christoph Häßler

Während die Top-Schützen der SSVg Brigachtal am Wochenende in München in die erste Bundesliga starten, beginnt für die Sportler der zweiten Mannschaft die neue Saison in der drittklassigen Verbandsliga, die jetzt Südbadenliga heißt. Zum Auftakt treffen die Brigachtaler am Samstag in Buchholz auf Aufsteiger SSV Tennenbronn (11.30 Uhr) und im zweiten Wettkampf auf den KKSV Wittnau (15 Uhr). Nach einer etwas verkorksten vergangenen Saison streben die Brigachtaler eine sichere Mittelfeldplatzierung an. Neu in der Mannschaft ist Christoph Häßler, der ein Comeback gibt.

Häßler gehörte einst zum Bundesliga-Team, zog sich aber zuletzt nach einem beruflichen Umzug aus der Mannschaft zurück und widmete sich mehr dem Bogenschießen. Neben Häßler werden Martina Landis oder Silvia Guignard, der Furtwanger Gideon Bibbo sowie die Brigachtaler Eigengewächse Moritz Meyer und Selvi Özdag bei den Auftaktwettkämpfen zum Einsatz kommen. Ebenfalls zur Mannschaft gehören Bettina und Alexander Wissler, die aus schulischen Gründen am Wochenende fehlen.

„Wie in der Bundesliga haben wir auch in der Südbadenliga eine Mannschaft am Start, die unser Vertrauen hat und der wir gute Leistungen zutrauen. Vor allem die jungen Schützen sollen diese Herausforderung nutzen, um sich für höhere Aufgaben anzubieten und Erfahrungen zu sammeln“, sagt Brigachtals Betreuer und Vorstandsmitglied Hans-Joachim Effinger.

Artikel von Südkurier